Naturtagebuch zur BUNDjugend Website navi Infos Wie schreiben Wo forschen Wettbewerb Home material Gewinner

Insekten

Abenteuer mit Streifenwanzen

Wanzen sind nicht spannend?! Marc Hoffmann (9 Jahre, 2.Platz) zeigt in seinem Naturtagebuch wie faszinierend Streifenwanzen sein können.

Zitate:

„Manchmal stellen die Wanzen sich tot. Sie legen sich auf den Rücken und wenn man sie berührt, dann krabbeln sie wieder munter herum.“

______________________________________________

Experteninfos über Bienen

Meike (10 Jahre, 1.Platz) betreut mit ihrer Familie im eigenen Garten ein Bienenvolk, da gibt es viel zu tun und auch viel zu erleben.

 

Zitate:

„Die Bienen schlafen im Winter nicht wie andere Insekten. Sie sitzen in ihrer Beute
zu einer Winterkugel zusammen gerückt. So bleibt ihnen warm. Die Königin sitzt in der Mitte, weil es dort am wärmsten ist. Sie ist die wichtigste Biene im Volk.“

______________________________________________

Raupen Nimmersatt

Die Kinder aus der zweiten Klasse der Grundschule Veltheim (1.Platz) durften entdecken, wie aus gefräßigen Raupen wunderschöne Schmetterlinge schlüpften.

Zitat:

„In den letzten Tagen war sie (Grasglucke) nur noch beim Vollfressen. Sie fraß und fraß und fraß bis die Haut geplatzt ist. Na ich glaube das war ein bisschen zu viel gefressen.“

______________________________________________

Blumenwiese für Insekten

Die Kinder aus der Grundschule „Neues Tor“ zauberten aus einem kargen Fleck am Rande ihrer Schule ein buntes Insektenparadies.

Zitat:

„Meine Mutter hatte eine Dose Samen gekauft. Es sollte eine Insektenwiese werden. Meine Familie hat aber nur einen kleinen Balkon. (...)Ich kam auf die Idee, dass wir in der Schule eine Insektenwiese anlegen können zusammen mit meiner Klasse.“

> Home > Insekten & Garten

Hier geht es zum Bereich Wasser und Bäume.

Garten


Träumerin im Garten

Lara Asendorf (11 Jahre, 3.Platz) fühlt sich auf ihrem kleinen Naturstück im Garten pudelwohl und beobachtet neugierig alle Veränderungen.

Zitate:

„Heute liege ich im Gras und schaue mir die Wolken an. Die eine Tulpe sieht aus wie die eine Wolke, die ich am Himmel sehe.“

____________________________________________

Forscherecke auf dem Dachgarten

Einen Wachholderbusch, Brennesseln, Schnittlauch und einer Forsythie – mehr braucht Johanna Reichel (11 Jahre, 3.Platz)nicht für ein spannendes Naturtagebuch.

Zitate:

„(...) Ich habe mir gedacht, dass man zwischen den Wurzeln des Wacholderbusches vieles erleben könnte, wenn man klein genug dazu wäre, liebes Naturtagebuch.“

____________________________________________

Tierbeobachtungen im Garten

Pascal Stopper (10 Jahre, 3.Platz) entdeckt in seinem Garten viele verschiedene Tiere und sammelt alle Spuren die er finden kann.

Zitat:

... Als „Tandem“ machen die Libellen einen romantischen Hochzeitsflug.(...)Danach ist es aus mit der Romantik. Viele Männchen suchen sich nach der Paarung eine andere Freundin und seine Ex-Frau faltet ihre Flügel zusammen und taucht ab ins Wasser um ihre Eier abzulegen.

____________________________________________

Tiere kunterbunt

In Ronja Kepplers (10 Jahre, 2.Platz) Garten tummeln sich die unterschiedlichsten Tiere – vom Landmolch bis zum Zwergkaninchen.

Zitate:

„Heute war ich im Garten. Da flog ein Schwarm Raben über mich. Ein Rabe krächzte, darauf antwortete ein nächster und dann noch einer. Nach dem Gespräch wechselten die, die miteinander gekrächzt hatten die Plätze.“

 
NaturtagebuchHome | Impressum | Kontakt

Naturtagebuch ist ein Projekt der BUNDjugend.